Gaming und Wissenschaft kombiniert

Bester Gaming Monitor bis 200 €

Wer öfter zockt und sich ausführlich darüber informiert, wird früher oder später mit dem Argument konfrontiert werden, dass man auf einem Gaming Monitor deutlich besser spielt, als auf einem herkömmlichen Fernseher. Das gilt dann natürlich auch für die Konsolen-Spieler, die einen externen Gaming Monitor über HDMI anschließen können.

Doch welcher Monitor ist eigentlich die beste Wahl, wenn man kein hohes Budget hat und am Ende des Tages nicht mehr als 200 Euro ausgeben möchte? Wir haben unsere persönliche Bestenliste aufgestellt und noch einen Vergleich der Monitore durchgeführt, was euch hoffentlich bei der Entscheidungsfindung hilft.

Gaming Monitor Vergleich: Welchen sollte man kaufen?

Letztendlich muss natürlich jeder selbst entscheiden, wie viel Geld er für einen Gaming Monitor in die Hand nehmen möchte. Doch auch in der Preisklasse bis 200 Euro gibt es deutliche Unterschiede in dieser Produktkategorie.

Daher ist es umso wichtiger, sich vorher gründlich zu informieren. Mit unseren Tipps und Favoriten wollen wir euch einen Fehlkauf ersparen.

Unsere Gaming Monitor Empfehlung mit Bewertung

LC-Power LC-M24-FHD-144-C

Hersteller: LC
Bildschirmgröße: 27 Zoll Curved
Auflösung: 1920×1080 px 144Hz
Reaktionszeit: 4 ms

Der LC-Power LC-M24-FHD-144-C gehört zu den besten Gaming Monitoren in der unteren Preisregion. Selbst die meisten Geräte bis 250 Euro kommen nicht an seine Leistungsdaten heran. Unter anderem ist darin ein 24 Zoll Curved FHD VA-Panel von Samsung verbaut. Die hohe Bildwiederholrate von 144Hz tut ihr Übliches dazu. Hinzu kommt noch die unglaubliche Reaktionszeit von gerade einmal 4 ms und die erstklassige Optik, die durch die sehr schmalen Displayränder gewährleistet wird.

Samsung C24FG73

Empfehlung
Samsung C24F396FHU 60,9 cm (24 Zoll) Curved Monitor, schwarz
  • Curved Monitor, 24 Zoll, 1.920 x 1.080 Pixel, Curved Monitor 1800R

Hersteller: Samsung
Bildschirmgröße: 24 Zoll Curved
Auflösung: 1920×1080 px 144Hz
Reaktionszeit: 3 ms

Wenn man ein gutes Angebot erwischt, kann man auch den Samsung C24FG73 für um die 200 Euro bekommen. Der 24-Zoll-Curved-Monitor zeichnet sich vor allem durch seinen hervorragenden Schwarz-Wert und Kontrast aus. Mit einer Bildwiederholrate von 144Hz überträgt er FHD ohne Probleme und ermöglicht dem Gamer ein tolles Spielerlebnis.

Durch die Farbraum-Abdeckung von 125% sRGB und sogar 92% Adobe RGB ist er nicht nur fürs Zocken, sondern auch für Bild- bzw. Videobearbeitung bestens geeignet. Für Gamer ist er besonders wegen der überragenden Reaktionszeit von gerade einmal 3 ms geeignet. Der größte Pluspunkt für Samsung ist hier das Preis-Leistungs-Verhältnis, denn für dieses Geld würden andere Hersteller ihre Monitore mit identischen Features für deutlich mehr Geld an den Mann bringen.

Samsung S24F356

Hersteller: Samsung
Bildschirmgröße: 24 Zoll
Auflösung: 1920×1080 px 144Hz
Reaktionszeit: 5 ms

Für einen Preis von 100 bis 150 Euro bekommt man keinen ordentlichen Gaming Monitor? Falsch gedacht, denn der Samsung S24F356 bietet ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis und hat es daher auch zurecht in unsere Bestenliste geschafft. Der 24-Zoll-Monitor bietet FullHD, immerhin 72Hz und vor allem auch eine ansprechende Optik. Während die meisten Monitore in der Preisklasse eher schlechte TN-Panels bieten, überzeugt dieses Modell selbst mit seinem Bild und auch der restlichen Ausstattung.

Gaming Booster der neuen Generation
gaming-science-gaming-booster
» Jetzt entdecken

Für die Gamer ist natürlich die Reaktionszeit interessant, die mit gerade einmal 5 ms immer noch sehr gut ist. Besonders positiv ist uns auch das umfangreiche Menü aufgefallen, mit welchem man mit der Feinabstimmung der Einstellungen kein Problem hat. Da man den S24F356 bei einem guten Angebot schon für 100 Euro bekommen kann, ist er unser absoluter Geheimtipp für Gamer mit kleinem Budget.

Häufige Fragen zu Gaming Monitoren bis 200 €

Zwei gute Monitore für weniger als 200€Gerade bei Technik, die nicht so viel kostet, haben viele eine voreingenommene Meinung, was die Qualität betrifft. Das ist auch bei Gaming Monitoren der Fall, doch günstig muss hier nicht gleich schlecht sein. Auch für unter 200 Euro kann man hier ein Top-Produkt erwerben, mit dem man lange Freude hat. Dennoch gibt es auch bei diesen Produkten Faktoren, die man vor einem Kauf beachten sollte, damit man am Ende nicht doch in die „Röhre“ schaut, wenn man einen Fehlkauf getätigt hat.

Reaktionsgeschwindigkeit

Für einen Zocker ist die Reaktionsgeschwindigkeit extrem wichtig. Daher sind viele Konsolenspieler früher oder später auch von ihrem alten Fernseher auf einen Gaming Monitor umgestiegen, da man sich dadurch ganz einfach einen Vorteil verschaffen kann. Es geht einfach darum, wie schnell die Reaktionen oder Aktionen im Spiel dann auch auf den Bildschirm übertragen werden.

Wenn man z.B. einen Shooter spielt, kann es sein, dass der TV-Gamer den Monitor-Gegner deutlich später sieht, da der Monitor viel schneller reagiert und das Bild überträgt. Im Grunde kann der TV-Spieler dann schon angeschossen werden, bevor er überhaupt reagieren kann, was seinem Gegner natürlich sehr gelegen kommt.

Bildschirmgröße

Auch die Größe ist in diesem Fall entscheidend, allerdings muss man sich hier eher selbst im Klaren darüber sein, welche Spiele man auf dem Monitor zocken möchte. Gerade die größeren Curved-Monitore eigenen sich hervorragend für Rennsimulationen oder Adventure-Games, während man bei einem Shooter am besten den Überblick bei einem kleinen Bildschirm behalten kann.

Wer sogar den Kopf drehen muss, um von links nach rechts zu schauen, könnte in dieser Zeit ebenfalls schon einen Nachteil haben. Die in unserem Test vorgestellten Gaming Monitore sind mit einer Bildschirmgröße von 24-27 Zoll allerdings alle noch in dem Rahmen vertreten, in dem man alle gängigen Spiele problemlos und ohne Nachteil zocken kann.

Fazit: Ein Gaming Monitor muss nicht viel kosten

Unser Test und der Vergleich hat bereits gezeigt, dass man für einen Gaming Monitor keinen Kredit aufnehmen muss. Selbst in der Preisklasse bis 200 Euro bietet vor allem der Hersteller Samsung das eine oder andere Modell, mit dem jeder Gamer voll auf seine Kosten kommen sollte.

Natürlich gibt es nach oben hin kaum Grenzen, allerdings zockt nicht jeder auf professioneller Basis und braucht einen Monitor für mehrere hundert Euro. Wenn man sich an unserem Vergleich orientiert, kann man nicht viel verkehrt machen. Natürlich ist es auch nicht schlecht, weitere Modelle genauer unter die Lupe zu nehmen. Grundsätzlich sollte man bei einer eigenen Recherche aber auch primär auf die folgenden Faktoren achten:

  • Reaktionszeit
  • Auflösung
  • Bildschirmgröße
  • Bildqualität

Sichere dir deinen kostenlosen Bonus: 10 Instant-Gaming Tipps + Interview mit einem Pro-Gamer

Das könnte dir auch gefallen