🥇 Tilt Gaming – Bedeutung und Definition » Gaming Science
Gaming und Wissenschaft kombiniert

Tilt Gaming

Gaming ist eine Faszination, die eigentlich jeden schon einmal begeistert hat – den einen mehr, den anderen weniger. Doch gerade die Spieler, die regelmäßig und viel zocken, haben wahrscheinlich alle schon einmal Erfahrungen mit dem sogenannten „Tilt Gaming“ gemacht.

Man verliert dabei ein Spiel nach dem anderen, der Ärger wird immer größer und das eigene Spiel wird einfach nicht besser. Genau in dieser Phase spricht man von tilten, doch was genau ist damit gemeint, was heißt Tilt Gaming auf Deutsch und vor allem wie kann man es verhindern? Wir beantworten all diese Fragen in diesem Artikel.

Wir alle haben diese Situation schon erlebt: Man verliert Spiel nach Spiel, der Frust steigt und es wird einfach nicht besser. Wahrscheinlich ist man in dieser Phase am Tilten gewesen. Aber was bedeutet das überhaupt und wie könnt ihr es verhindern?

Tilt Gaming – Bedeutung auf Deutsch und Definition

Der Begriff Tilt Gaming kommt eigentlich aus dem Poker-Universum. Grundsätzlich geht es dabei um einen Spieler, der immer wieder verliert. Durch den Ärger des Spielers wird sein Spiel nur noch weiter negativ beeinflusst und dadurch werden die Spiele für ihn natürlich nicht besser ausfallen, da auch seine Konzentration darunter leidet.

Die Übersetzung bzw. Definition lässt sich nahtlos auch auf die meisten Computerspiele übertragen. Sei es nun Fifa, Call of Duty oder Fortnite – wenn ein Spieler verliert, dadurch schlechte Laune oder gar Wut bekommt und dadurch weiter verliert, landet er in einer Abwärtsspirale, aus der man nur noch schwer herauskommen kann.

Doch wie kommt es eigentlich zu Tilt Gaming? Nicht jeder Spieler reagiert hier gleich auf alle Faktoren, die dazu führen können. Wir geben euch einige Beispiele, die zu Tilt Gaming führen können.

Beispiele für Tilt Gaming – so rutscht man rein

Gaming kann dazu führen, dass man nur noch rot siehtIn den Spielen gibt es viele Faktoren, die euch in das tiefe Tal des Tilts runterziehen können. Gerade bei Streamern kann der Chat zu einem großen Problem werden, denn die Zuschauer erwarten natürlich gute Leistungen und wenn dann mal ein schlechtes Spiel dabei war, werden sie das auch offen so kommunizieren und den Streamer kritisieren.

Gaming Booster der neuen Generation
gaming-science-gaming-booster
» Jetzt entdecken

  • Je nach Charakter wird sich dieser die Kritik stark zu Herzen nehmen, was einen Einfluss auf die Laune und die Konzentration hat, was die nächste Spielleistung natĂĽrlich schon gleich vorab negativ beeinflusst.
  • Gleiches gilt nicht nur fĂĽr Streamer, sondern auch fĂĽr normale Spieler, die mit ihren Freunden zusammen spielen und gleichzeitig sprechen.
  • Hier kann Kritik sogar noch stärkeren Einfluss haben, da man einen persönlichen Bezug zu dieser Person hat.
  • Viele Spieler wollen sich mit Gaming von einem negativen Alltag oder allgemein einem schlechten Tag ablenken.
  • Damit ist aber auch schon gesagt, dass man mit einer schlechten Grundstimmung mit dem Zocken beginnt.

Schon kleine Negativerlebnisse können dann dazu führen, dass die Laune noch schlechter wird und man umgehend in den Tilt verfällt. Wenn man dann mit dem Zocken aufhört, ist die Laune am Tiefpunkt angekommen und man kann den restlichen Tag in vielen Fällen eigentlich vergessen.

Wie lässt sich Tilt Gaming verhindern?

Wenn man Tilt Gaming vermeiden möchte, muss man zunächst einmal bemerken, dass man sich genau in diesem Modus befindet. Der beste Tipp ist es dann, das Spiel zunächst zu unterbrechen. Man sagt im Volksmund, dass man am besten aufhört, wenn es am schönsten ist. Wenn man sich aber nur noch schlechter hochschaukelt, sollte man ebenfalls aufhören.

Am besten steht man auf, macht einen kleinen Spaziergang, spielt ein anderes Spiel oder liest ein Buch – Hauptsache, man kommt auf andere Gedanken. Wenn man merkt, dass der Frust nicht nachlässt, kann sogar eine Pause von mehreren Tagen von Vorteil sein, um einen wieder auf den Boden der Tatsachen zu holen.

Doch selbst, wenn man sich merklich beruhigt, sollte man nicht wieder direkt voll mit einem ambitionierten Online-Spiel beginnen. Vielmehr sollte man sich langsam wieder an die Materie herantasten, denn selbst im ruhigen Zustand ist man bei erneutem Misserfolg ganz schnell wieder im Tilt Gaming angekommen und schon beginnt der Kreislauf erneut.

Fazit: Tilt Gaming muss ernst genommen werden

Tilt Gaming ist den meisten bis zu diesem Artikel sicher noch kein Begriff gewesen, anhand der Beschreibung wird aber jeder gemerkt haben, dass man sich selbst schon einmal genau in dieser Verfassung befunden hat. Schlechtere Phasen gehören aber nicht nur allgemein zum Leben, sondern auch zum Gaming dazu. Hier noch einmal die wichtigsten Punkte, wie man Tilt Gaming entweder komplett vermeiden kann, oder wie man am besten vorgeht, wenn es schon soweit gekommen ist:

  • Nicht weiterspielen, wenn man schon frustriert ist
  • Nicht zu frĂĽh wieder mit dem Zocken beginnen
  • Es ist nur ein Spiel, das sollte einem stets bewusst sein
  • Nicht von Freunden oder Fremden provozieren lassen
  • Wenn möglich nicht die Gaming-Laune auf die allgemeine Laune ĂĽbertragen
  • Nicht zu lange Zocken, da die Konzentration frĂĽher oder später nachlassen wird

Sichere dir deinen kostenlosen Bonus: 10 Instant-Gaming Tipps + Interview mit einem Pro-Gamer

Das könnte dir auch gefallen