Gaming und Wissenschaft kombiniert

Online Casinos und Glücksspiel in Deutschland: Die aktuelle Situation

Das Glücksspiel in Deutschland steht vor einer Reihe von Herausforderungen, sowohl politisch als auch gesellschaftlich. Das gilt vor allem für Online-Glücksspiele. Ein sicherer Schutz ist daher für die Spieler besonders wichtig.
Um Glücksspiele online anbieten zu können, müssen Unternehmen oft eine Reihe von Hindernissen überwinden. Dazu gehören:

  • Hohe Compliance-Anforderungen
  • Identitätsprüfung und Altersverifizierung der Spieler/innen erforderlich
  • Maßnahmen zur Betrugsprävention
  • rechtskonformes IT-Sicherheitskonzept
  • enge Zusammenarbeit mit den Aufsichtsbehörden

Am 1. Juli 2021 ist in Deutschland der sogenannte Glücksspielstaatsvertrag 2021 (kurz: GlüStV 2021) in Kraft getreten, um die Glücksspielbranche neu zu regulieren. Davor waren Online-Glücksspiele wie Online-Poker oder Online-Casinospiele verboten. Schleswig-Holstein war eine Ausnahme.

Die Regulierung von Online-Casinos in Deutschland

Deutschland ist einer der größten Märkte für Glücksspiele und Casinos in Europa und die Nachfrage nach Online Casinos in Deutschland steigt laut Gameyard seit einigen Jahren stetig an. Allerdings birgt gerade das Online-Glücksspiel in Online Casinos ein hohes Suchtrisiko, weshalb der Staat Regulierungsmaßnahmen ergreift. Außerdem ist das Angebot ständig auf dem Smartphone oder Computer verfügbar, egal ob zu Hause oder unterwegs.

Seit dem Glücksspielgesetz von 2012 sind sich die Bundesländer nicht mehr einig, was die Regulierung des Online-Glücksspiels in Deutschland angeht, und es gab lange Zeit keine einheitliche Regelung. Inzwischen gilt jedoch der Glücksspielstaatsvertrag, der 2021 zum ersten Mal von allen Bundesländern unterzeichnet wurde. Darin wurden die aktuellen Regelungen für Kasinobetreiber und Spieler festgelegt.

Mit dem GlüStV 2021 sollte ein einheitlicher Ansatz für die Glücksspiellizenzierung geschaffen werden, um die folgenden Themen anzugehen:

  • Prävention und Kontrolle der Spielsucht
  • Kontrolle des Spieltriebes
  • Bekämpfung des Schwarzmarktes
  • Verhinderung von Manipulation
  • Wahrung der Integrität im Sport

Mit der Regulierung des Online-Glücksspiels in Deutschland soll der Jugend- und Spielerschutz gewährleistet werden. Zu diesem Zweck wurde eine gemeinsame Glücksspielbehörde der Bundesländer geschaffen, die ihren Sitz in Halle, Sachsen-Anhalt, hat.

Casino-Lizenz nur in Schleswig-Holstein? Es war einmal vor langer Zeit…

Der erste Glücksspielstaatsvertrag in Deutschland wurde im Jahr 2008 verabschiedet. Darin wurde festgelegt, dass Online-Glücksspiele bundesweit illegal sind. Die Vereinbarung sollte in Kraft bleiben, bis ein neues Gesetz eingeführt wurde.

Im Jahr 2012 erließ die Landesregierung in Schleswig-Holstein als einziges Bundesland in Deutschland ein neues Gesetz, das es Unternehmen und Betrieben ermöglichte, eine Glücksspiellizenz für Online-Glücksspiele zu erhalten. Das Gesetz und damit auch die Lizenz waren nur innerhalb der Landesgrenzen von Schleswig-Holstein gültig.

Gaming Booster der neuen Generation
gaming-science-gaming-booster
» Jetzt entdecken

Mit Ausnahme von Schleswig-Holstein war das Online-Glücksspiel in Deutschland von 2012 bis 2021 verboten und illegal. Der GlüStV 2021 löste das schleswig-holsteinische Glücksspielgesetz ab und seither ist es möglich, bundesweit Poker, Casino und andere Glücksspiele zu spielen.

Was bedeutet die Glücksspielreform für die Branche?

Mit dem GlüStV 2021 wurde eine bundesweite Glücksspiellizenz eingeführt, was bedeutet, dass das Online-Glücksspiel in Deutschland reguliert und vollständig kontrolliert wird. Der GlüStV 2021 bringt sowohl den Betreibern als auch den Spielern und Spielerinnen viele langfristige Vorteile.

Allerdings können die Glücksspielreform, der zusätzliche Spielerschutz und die hohen Anforderungen an die Überprüfung, Sicherheit und Einhaltung von Vorschriften ein großes Hindernis für Online-Glücksspielanbieter sein. Darüber hinaus müssen zahlreiche Vorschriften befolgt werden. Diese Vorschriften werden manchmal auch als “Casino-KYC” bezeichnet. Das liegt daran, dass sie einige Ähnlichkeiten mit den KYC-Vorschriften haben, die im Finanzsektor üblich sind.

Dank der Reform der Vorschriften können die Spieler besser vor den Risiken der Spielsucht geschützt werden. Zu diesem Zweck wurde unter anderem ein individuelles Einzahlungslimit festgelegt, das sich auf 1000 € pro Monat und Person beläuft. In diesem Zusammenhang spricht man von der sogenannten “Limitdatei”. Da diese Maßnahme ein Limit ist, das für alle Anbieter gilt, musste ein digitales, landesweites und zentrales System entwickelt werden.

Die Betreiber von Online-Glücksspielen müssen außerdem ein technisches System einrichten und betreiben, das als “sicherer Server” bezeichnet wird. Dieser zeichnet alle Daten auf, die für die Durchführung der Glücksspielaufsicht erforderlich sind. Eine elektronische Kontrolle durch die zuständige Aufsichtsbehörde ist jederzeit möglich.

Die im GlüStV 2021 festgelegten Regeln umfassen Folgendes:

  • Der Schutz der Spieler wird durch eine Sperrdatei und die detaillierte Nachverfolgung der Kundendaten gewährleistet.
  • Junge Menschen werden besser geschützt: Minderjährige werden nicht mehr an Online-Glücksspielen teilnehmen können, indem sie ihre Identität verifizieren
  • Durchführung einer Kampagne, um die Spieler/innen über die mit dem Glücksspiel verbundenen Risiken, Maßnahmen zur Verhinderung von Spielsucht und geeignete Beratungsdienste zu informieren.
  • ein Früherkennungssystem, um spielsüchtige Spieler/innen zu identifizieren
  • ein IT-Sicherheitskonzept und Compliance-Maßnahmen sind für jeden Betreiber erforderlich
  • die maximalen Spieleinsätze sollen auf 1.000 Euro pro Person und Monat begrenzt werden
  • es soll unmöglich gemacht werden, sich auf mehreren Plattformen gleichzeitig anzumelden und zu spielen
  • verschiedene Arten von Glücksspielen dürfen nicht auf der gleichen Domain angeboten werden (Ausnahme: Pferde- und Sportwetten)
  • wenn die Teilnahme an einem Glücksspiel beendet wird, muss man mindestens eine Minute warten, um an einem anderen Glücksspiel teilnehmen zu können
  • Gewinne dürfen erst nach Ablauf einer Stunde für ein anderes Glücksspiel verwendet werden

Sichere dir deinen kostenlosen Bonus: 10 Instant-Gaming Tipps + Interview mit einem Pro-Gamer

 
Das könnte dir auch gefallen