Gaming und Wissenschaft kombiniert

Besser werden in Fifa – So schaffst du das ebenfalls

Wer kennt es nicht: Man kauft sich ein neues Computerspiel, muss aber dann schnell feststellen, dass man nicht besonders gut darin ist. NatĂŒrlich macht Übung den Meister, allerdings kann man auch etwas professioneller an die Sache herangehen. Gerade bei der Fußballsimulation Fifa ist das GefĂ€lle zwischen guten und schlechten Spielern sehr groß.

Dabei könnte es so einfach sein, denn selbst wenn man nicht die Zeit hat, gleich mehrere Stunden am Tag zu ĂŒben, kann man schon mit wenigen Tipps und Kniffen in kĂŒrzester Zeit in Fifa besser werden. Wenn man die Tipps beachtet, kann es jeder schaffen. Wir haben fĂŒr euch von A bis Z die besten Tipps zusammengeschrieben.

Basics lernen mit Skill-Challenges

Skill Challenges helfen, um in Fifa besser zu werdenWie bei allem, was man neu beginnt, sollte man zunÀchst einmal die Basics lernen. Wer die Grundlagen nicht beherrscht, kann sich langfristig nicht wirklich verbessern. Fifa selbst bietet einem im Spiel die Möglichkeit, durch die sogenannten Skill-Challenges alle Grundlagen zu lernen.

Es gibt verschiedene Optionen und Modi fĂŒr die unterschiedlichsten Fifa-Schwerpunkte:

  • Passspiel
  • Verteidigung
  • Abschluss
  • Flanken
  • Dribblings
  • Elfmeter
  • FreistĂ¶ĂŸe

Dabei sind die Aufgaben so aufgestaffelt, dass man zunĂ€chst einmal mit sehr leichten Übungen beginnt. Das bringt einem als Spieler nicht nur die ersten Erfolgserlebnisse, sondern sorgt auch dafĂŒr, dass man quasi von 0 an beginnt und alle Grundlagen erlernt. Je besser man spielt, desto schnell schaltet man in den Skill-Challenges neue Stufen frei und verbessert sein Spiel.

Mit einem echten Fifa-Spiel haben die Übungen natĂŒrlich noch nicht besonders viel zu tun, allerdings gibt es einige Momente in den Spielen, in denen man das Erlernte aus den Challenges konkret anwenden kann.

Offline gegen gute KI-Gegner spielen

Wer die Basics beherrscht, sollte sein eigenes Spiel zunĂ€chst einmal gegen die KI-Gegner testen. Auch hier bietet Fifa die Möglichkeit, den Computer stĂ€rker oder schlechter einzustellen. So kann man offline ganz entspannt weiter ĂŒben. Wer den KI schwach einstellt, kann z.B. vermehrt den offensiven Torabschluss und das gezielte Passspiel trainieren, wĂ€hrend man sich gegen einen starken KI eher auf die Abwehr und das Stellungsspiel konzentrieren muss.

Durch Spiele gegen KI-Gegner wird man nicht nur besser, Fifa bietet mit seinem umfangreichen Karriere-Modus auch eine Spielwelt, die begeistern kann und nicht nur zu reinen Übungszwecken dient.

Durch Spiele mit Freunden in Fifa besser werden

Wer die Spielweise des KI-Gegners durchschaut hat, kann sich an Partien gegen eigene Freunde heranwagen. Egal ob online oder offline im selben Raum – hier kommt eine gehörige Portion Zufall mit ins Spiel, denn jeder Freund bzw. Spieler hat ein anderes Level und einen anderen Spielstil. Je mehr Spieler man bezwungen hat, desto besser ist man auf Gegner aller Art vorbereitet.

Schnell wird man feststellen, dass einige Freunde besser, andere eher schlechter sind, als man selbst. Wer besser werden möchte, sollte natĂŒrlich vornehmlich gegen die stĂ€rkeren Freunde spielen, denn wie heißt es so schön: Man wĂ€chst an seinen Aufgaben. Das gilt natĂŒrlich auch, wenn man in Fifa besser werden möchte.

Fifa Online Modus – So wirst du besser

Der grĂ¶ĂŸte Vorteil von Fifa ist der Online-Modus. Egal, ob man mit realistischen Mannschaften im Season Modus, oder mit selbst gebauten Ultimate Teams antreten möchte – der entscheidende Faktor ist dabei, dass man in den Online-Modi in der letzten Liga beginnt, in der sich Spieler befinden, die in etwa die gleiche FĂ€higkeit besitzen, wie man selbst.

Sollte man fĂŒr die Liga etwas zu gut sein, wird man die meisten Spiele gewinnen und kurz- bis mittelfristig aufsteigen, sodass auch die Gegner schwerer sind. FrĂŒher oder spĂ€ter kommt aber jeder in eine Liga, in der man auf Spieler mit dem gleichen Leistungsvermögen trifft.

Hier werden die Spiele hÀrter und enger, doch wer viel online gegen viele unterschiedliche Gegner spielt, wird mittelfristig gerade im Vergleich mit den bekannten Freunden merken, dass man die eigenen FÀhigkeiten verbessern konnte.

Von Fifa Profis lernen

In den letzten Jahren hat Fifa immer mehr Vollzeit-Profis hervorgebraucht. Diese Jungs verdienen ihren Lebensunterhalt mit dem Spielen von Fifa. NatĂŒrlich gibt es nicht immer Turniere, mit denen man Geld verdienen kann, allerdings haben die meisten Profis auch einen eigenen YouTube-Account und viele von ihnen bieten ihren Followern hier hilfreiche Tipps und Tricks, wie sie ihr eigenes Spiel verbessern können.

Besonders interessant sind dabei die Videos, in denen die Profis anhand von konkreten Situationen, die ihnen selbst im Spiel passiert sind, aufzeigen, wie man am besten reagiert und welche Tasten man dabei drĂŒcken muss.

Es gibt sogar ganze Channels auf YouTube, die nichts anderes zeigen als Tutorials fĂŒr verschiedene Situationen, die euch dann in Fifa besser werden lassen. Nicht zu verachten sind dabei auch Tricks, die ihr von den Profis erklĂ€rt bekommt. Einige Namen, die man hier im deutschsprachigen Raum erwĂ€hnen muss, sind unter anderem folgende Fifa Spieler:

  • Tim_Latka
  • Cihan
  • Dani_Fink
  • MoAuba

Letztendlich liegt es aber doch an einem selbst. Manche Gamer haben mehr Talent fĂŒr Spiele wie Fifa, andere hingegen werden es schwer haben, in Fifa besser zu werden. Letztendlich hat aber jeder die Chance dazu und es ist doch, wie bereits am Anfang erwĂ€hnt: Übung macht den Meister.

Das könnte dir auch gefallen